Allgemein

Trendiger Karoklassiker: die MAC Dream

12. Oktober 2018

Karo ist altmodisch? Nichts da! Das zeitlose Muster kommt nicht aus der Mode und kann neuen Schwung in langweilige Outfits bringen. Wage einfach mal den Schritt und bringe den Klassiker in deinen Look ein! Wir kennen ihn zum Beispiel aus dem schottischen Kilt mit „check pattern“. Ein raffinierter Business-Style kann mithilfe eines Karoteils kreiert werden. Auch die Karo-Flanellhemden sind aktuell wieder schwer im Kommen!

MAC Jeans Dream Baumwollhose für Damen in Grau kariert, FarbNr.: 042B

MAC Dream im Karostil

Auf diesem Wege stellt sich die MAC Dream im trendigen Quadratmuster vor. Ein mittelhoher Bund und ein gerader Schnitt unterstreichen den eleganten Touch. Die Baumwollhose kann insgesamt zwei Vorder- und zwei Hintertaschen vorweisen und wird so zum praktischen Alltagsbegleiter. Der Stretchanteil macht die Hose sehr flexibel, trotzdem leiert die Hose nach mehrmaligem Tragen nicht aus.

Das trage ich zu Karos

Hier solltest du tatsächlich aufpassen: Streifen oder Punkte zu diesem auffälligen Muster sind ein No-Go. Was toll kombiniert werden kann, sind einfarbige Oberteile in nahezu allen Farbnuancen. Auch ein Blazer in demselben Design kann sehr modebewusst aussehen. Probiere mal ein weißes oder gelbes Langarmshirt zu dieser Hose. Auch eine weiße Bluse passt sehr gut. Du wirst erstaunt sein!

MAC Jeans Damen

Breite Hüften aufgepasst

Da das Bein gerade geschnitten ist, kann es Kurven gut kaschieren. Trotzdem ist die Baumwollhose recht schlank gefertigt worden und betont so die Silhouette ihrer Trägerin. Damen mit sehr breiten Hüften oder einem breiten Po sollten vorsichtig sein: Das Karomuster kann an diesen Stellen auftragen!

Businesslooks mit der MAC Dream

Die MAC Dream ist in dieser Version ein echtes Allround-Talent! Denn sie eignet sich gleichermaßen ideal für einen eleganten Businesslook als auch für einen modernen Alltagsstyle. „The choice is yours“!

Hat die Hose dein Interesse geweckt? Dann schaue mal hier vorbei!

Das könnte Sie auch interessieren

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar